Zurück vom MRT

Da sind wir wieder! Noch gar nicht lang zuhause und ich muß ankommen, als wäre ich ne Woche weg.. (bescheuert)

Gleich kommen die zwei Großen aus der Schule, Noah schläft noch, daher berichte ich mal kurz:

Insgesamt lief es sehr gut, Marie-Ann hat wie ein Profi mitgemacht! Sie hat die Sedierung super vertragen, so daß wir nach nur zehn Minuten Aufwachraum schon wieder zurück zur Kinderklinik gefahren wurden.

Also das ging sehr gut. Wir haben auch die Intensivschwestern besucht, die haben sich sehr gefreut, Marie-Ann so "gut dabei" zu sehen  Auch das drumherum mit Kinderversorgen (DANKE Rahel, Chris und Alex!) hat super geklappt!

Heute morgen hatten wir grad alles gepackt, da kam die Visite. Die Ärzte meinten, sie denken, es sieht ganz gut aus, aber die Frau X möchte noch mit uns sprechen, die tel noch mit den Kollegen aus der Neurologie. Sie kam dann auch und sagte, daß es eine Anhäufung von Kontrastmittel gegeben hätte. Es sei eine kleine Auffälligkeit und das müssen wir abklären. Es muß nichts schlimmes sein, aber wir sollten schon prüfen, ob das ein erneutes Wachstum ist. Es sah aus, wie ein kleiner Wulst.. In drei Monaten sollen wir daher wieder zum nächsten MRT kommen. Mehr kann sie mir nicht sagen. Alle hoffen, daß es nichts ist. Aber das muß erst geprüft werden.

Schiete.. Ehrlich: Schiete! Sie ist mir irgendwie ausgewichen im Gespräch, ich kenn das schon. Nur der eine Professor dort spricht wirklich Klartext mit uns, aber den konnte ich nicht mehr sprechen, da wir zurückmußten (weil ja gleich die Kinder aus der Schule kommen und ich dann hier sein muß. Vll ruf ich ihn nochmal an..

Nachher mach ich erstmal einen Termin in Essen. Wir werden wohl doch lieber hinfahren. Außerdem geht eine Kopie der Bilder an irgendsoein neurologisches Zentrum. Ich weiß gar nicht, was ich denken soll.. Gut, daß da noch die Mutter-Kind-Kur zwischen liegt, das lenkt ab und bringt uns auf andere Gedanken. Es muß ja auch nichts sein, aber komisch ist das schon. Da hätte ich wirklich nicht mit gerechnet.. Doch ich tret mich und möchte froh sein, denn solange niemand deutlich sagt: Der Tumor ist gewachsen, habe ich noch Hoffnung, daß es eben nicht so ist!

Also.. Guter Dinge bleiben und abwarten.. Aber für heute war es wie eine kleine Ohrfeige und ich muß das erstmal sacken lassen.. Wir können also weiterhin Gebet brauchen! Ich halt immer noch daran fest, daß irgendwann alles komplett gut ist!

(Ich muß nachher erstmal die WünschDirWas-Agentur zurückrufen, die hatten angefragt, ob Presse -WDR oder so- mit zum Zirkusbesuch kommen darf.. Dabei bin ich ja so gaaar nicht für Presse und so..)

Danke für's An-uns-denken! Hier noch ein paar Fotos:

Wir warten auf das Anästhesie-Gespräch.. Marie-Ann und Noah machen Quatsch und haben den halben Laden unterhalten *öchöm*

Das Wetter war schön, so haben wir nach den üblichen Voruntersuchungen den Nachmittag draußen verbracht:

Schneckenreiten *Gg*

Aus der Vogelnestschaukel wollten die beiden gar nicht mehr raus:

Das hing auf einem der Flure und ich finde es klasse

Der letzte Tag.. Alles überstanden! Und aus Madame Wackelzahn wurde ein stolzes Fräulein Zahnlücke:

Der "Ich will sofort nach Hause, sonst werd ich verrückt!"-Blick (kurz vor der Abreise) *gg*:

2.9.10 13:32

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Esther (2.9.10 16:36)
Sag mal, nur kurz, ich hab nada Zeit: Was issn das eigentlich mit dieser Agentur? Hab ich was verpasst???

Und: Ich bete weiter ganz fließig!


ich :-) (2.9.10 16:49)
Hallo Esther!
Als Marie-Ann auf der Intensiv lag und es ihr so schlecht ging, hat eine Krankenschwester sie bei der WünschDirWas-Agentur angemeldet. Die erfüllen schwerkranken Kindern einen Herzenswunsch (aber nichts materielles). Es war nicht so leicht, was passendes zu finden, weil Marie-Ann keinen bestimmten Wunsch hatte.. Wir dachten, daß sie sich über einen Zirkusbesuch (nur mit Alex und mir) freuen würde. Sie war noch nie im Zirkus und ich glaube, das wird ihr sehr gefallen! Sie freut sich auch total! Und sie bekommt sogar eine Führung, darf hinter die Kulissen schauen (es ist ein toller Zirkus mit Elefanten, Tigern usw)!
Das wird sicher spannend und wir freuen uns schon alle!
Nun soll das ganze aber gefilmt werden und ich weiß noch nicht, wie ich das finden soll.. Aber näheres dann mal am Tel oder die Tage hier :-)
Soviel dazu! Danke für's beten und liehiebe Grüße!
Maria


Angela Marcos (3.9.10 18:22)
Liebe Maria,ich bete auch weiter für Marie-Ann!! Schön dass Du diese Website eingerichtet hast.
Meine Maria hat mit Begeisterung die Bilder sich angeschaut.
Ich freu mich dass das klappt mit dem Zirkus!!
Freu mich auf Bilder davon,bzw.evtl.einen Film im Fernsehen? (hab ich das richtig verstanden?)

Weist Du was ich spontan gedacht habe,bei Deinem Bericht wegen dem MRT und dem "komischen Wulst": Könnte das nicht die OP-Narbe sein?Egal in welchem Bereich des menschl.Körpers man operiert,ist es doch so,dass sich Narbengewebe bildet.Muss nix böses sein.
Drück euch mal ganz dolle!! Gott ist immer noch der Chef!!
ganz liebe Grüße von Maria an Marie-Ann!!!
liebe Grüße auch von mir
Angela (Bigmom aus Jesus.de)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen