Ein bißchen merkwürdig...

Marie-Ann ist gutgelaunt.

Am Wochenende waren wir mit Freunden beim Bowling (ihr Sohn hatte Geburtstag). Das hat Marie-Ann riesigen Spaß gemacht, sie war vorher noch nie bowlen! Sie hat super durchgehalten und ordentlich Punkte geholt:

Später haben wir dann auf's Essen gewartet..

Marie-Ann war ganz fröhlich, hat herumgealbert und mit den anderen Kindern Quatsch gemacht. Als wir anfangs auf dem Geburtstag ankamen, wollte sie gar nicht runter von meinem Schoß, doch dann ist sie ganz schnell aufgetaut! (nur gesprochen hat sie nicht, aber das ist ok)

Aber was sehr merkwürdig ist und mir Sorgen macht: Am Morgen (bevor wir zum Bowling gingen) wachte Marie-Ann wieder mit Fieber auf (das dritte Mal in zwei Wochen), hatte etwas Kopfweh und mußte sich auf nüchternen Magen erbrechen. Sie war dann total abgeschlagen, hat sich auch nochmal schlafen gelegt, doch wachte total verschwitzt von einem Alptraum auf. Ich dachte schon, sie wäre jetzt richtig krank. Doch dann ging es ihr so zügig besser, daß ich sie mitnehmen konnte zum Geburtstag. Und dann hatte sie den Rest des Tages wieder NICHTS, hatte auch Ausdauer bis zum Abend, ohne quängelig zu werden oder so!

Wenn das nun maaal so ist, ok.. Aber das ist jetzt zum dritten Mal so! Woher kommt das Fieber? Dieses Mal waren die Kopfweh auch nicht im Hinterkopf sondern an den Seiten.. Und warum muß sie dann einmalig erbrechen? Mir wird schon ganz flau, wenn ich nur drüber nachdenke..

Der Kinderarzt kann uns da nicht weiterhelfen.. Wenn wir in die Klinik gehen, wird mit Sicherheit das nächste MRT gemacht. Aber das letzte war so gut, eigentlich kann da ja nichts sein.. Und ich will mich nicht immer gleich so verrückt machen, aber bei so komischen Sachen ist das manchmal nicht leicht!

Ich hab nun beschlossen, daß ich bis Ostern warte, ob das nochmal vorkommt. Wenn ja, gehen wir nach Ostern sofort in die Klinik. (Vorher geht es nur, wenn es schlimmer wird, weil ich keinen für die Kids hab..) Und dann kann ich nur hoffen, daß alles gut ist! Ich kann ja nicht bei jedem Fieber oder Erbrechen immer vom schlimmsten ausgehen, aber ich will auch nicht unaufmerksam sein..

Und in mir drinn schlummert ja schon irgendwie die Angst bei Marie-Anns Vorgeschichte. Es ist einfach so komisch! Morgens liegt sie hier wie total krank, und ein paar Stunden später hüpft sie ausgelassen rum, als wäre nie was gewesen! Und dann wieder morgens.. und wieder dieses einmalige Erbrechen..

Aber sonst fällt mir nichts bei ihr auf, keine Lichtscheu, keine anderen Einschränkungen, keine motorischen Auffälligkeiten.. Vielleicht ist es ja nur das Wetter, irgendein komischer Virus.. Was auch immer. Heute war zb alles super! Marie-Ann DARF einfach nichts krasses mehr bekommen, schließlich ist sie jetzt endlich fast ganz gesund, die Kanüle soll doch bald raus und wir freuen uns alle wieder auf ein "normaleres" Leben mit ihr!

Ja.. So mach ich mir meine Gedanken. Abgeklärt gehört das auf jeden Fall.. Wenn sich das nun häuft, sind wir noch vor Ostern im Krankenhaus (bitte nicht), wenn es nur einmal noch auftritt direkt nach Ostern. Aber ich hoffe sehr, daß nichts mehr nachkommt und meine Sorge wiedermal unbegründet war!

Sonst ist alles paletti.. Ich hab mal geschaut, ob es eine Sprachheilschule in Bochum gibt, aber ich hab nur eine ab Sekundarstufe 1 gefunden. Mal sehen, vll haben sie im Kiga noch einen Tipp. Ich muß Marie-Ann im Sommer anmelden und muß auch da mal schauen, was für sie das richtige wäre.

Sonst ist hier alles gut! Diese Woche werden wir ordentlich Ostereier bemalen, basteln und die paar Sonnenstrahlen genießen (viele sind ja im Moment leider nicht da). Die Großen haben Ferien, aber Marie-Ann freut sich, daß sie trotzdem in den Kiga gehen kann!

29.3.10 17:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen