Es klappt noch nicht..

Ich hatte so gehofft, daß ich als Überschrift schreiben kann: Sie spricht!

Die letzte Nacht war echt kurz, ich konnte kaum schlafen.. Doch ich habe wohl echt viel zu viel erwartet und schäm mich fast dafür.. So ein Mist

Heute morgen habe ich die zwei Großen erstmal schulfertig gemacht und losgeschickt, dann haben wir in Ruhe (naja, äußerlich vielleicht) gefrühstückt. Als wir dann mit allem fertig waren, haben wir überlegt, was wir spielen können (ich wollte dabei ja gern eine Ablenkung für Marie-Ann schaffen). Ich sagte ihr dann, daß ich eben das Sprechventil dranmache und sie sich nicht erschrecken soll.

Tja.. Und dann kam der Schreck: Marie-Ann hustete es sofort von der Kanüle, es flog mir richtig entgegen. Also schob ich es weiter drauf, hielt es kurz fest. Genug Luft kam sicher oben an. Sie hustete und fing an zu weinen, ich konnte sie hören, aber es war wohl zu ungewohnt, so zu atmen. Marie-Ann war total verunsichert und wurde dann immer panischer, fing an zu würgen und immer mehr zu husten. Als sie den Kopf schüttelte, nahm ich das Ventil schnell ab. Ich saugte sie ab und versuchte es nochmal. Doch sie hielt es nicht mal fünf Sekunden aus. Die Sättigung war super und ich bin mir sicher, daß genug Nebenluft zum ausatmen da ist. Die Umstellung scheint einfach zu heftig zu sein.

Puh.. Ist ja eigentlich klar.. Marie-Ann hat ein Jahr lang nicht gesprochen, sicher sind die Stimmbänder und alles im Hals noch sehr belegt. Und das Atmen lief ja  sonst auch nur über die Kanüle. Sicher braucht sie nur Zeit.. Aber ich hab wirklich geglaubt, daß es besser klappt, weil ja im Schlaf schon so viel Luft aus der Nase entweicht!

Und mir wurde grad in letzter Zeit so viel Mut gemacht.. Da wurde dem Kleinkind das Ventil aufgesetzt, es wurde sofort toleriert und bleibt 24std drauf.. Warum hat das nicht mal gleich hinhauen können??

Ich weiß: Nicht den Kopf hängen lassen, nicht den Mut verlieren, Marie-Ann hat schon so viel gepackt.. Wir sollten Geduld haben und üben.. Ich frage mich nur, wie wir üben sollen, wenn Marie-Ann von dem Ventil jetzt nichts mehr wissen will und Angst davor bekommt?? Das soll sie ja nicht.. Ach schiet schiet

Also werde ich es weiter versuchen, ihr das PMV schmackhaft zu machen. Vll für ein oder zwei Sekunden, immer mal wieder.. Aber wenn es immer nur doof für sie ist? Dann wird sie sicher keine Lust dazu haben.. Es gibt Kinder, die tolerieren das gar nicht.. Ich hoffe, sie zählt nicht dazu! Bei einigen braucht es Monate an Training, manche tolerieren es halt gleich.

Ich bin heut supergefrustet, will das Marie-Ann aber natürlich nicht zeigen! Ich könnt mich echt in ne Ecke setzen und ne Runde heulen gehen.. Aber das hilft ja keinem. Also weiter probieren, geduuuuldig sein (ich kann's bald nicht mehr hören, sorry) und wenn ich das Gefühl bekomme, es tut sich nichts, dann doch noch nach Köln fahren (wann und wie das auch immer dann gehen soll)..

Ok.. Es tut mir leid, daß heut nur so ein Frustposting kommt. Aber morgen sieht die Welt sicher wieder anders aus und ich bin sicher zuversichtlicher.

Wir brauchen wohl wiedermal ein Wunder!

26.1.10 12:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen