H1N1

Nun hab ich mich tage- fast wochenlang über die H1N1-Impfung informiert und bin trotzdem noch verunsichert. Aber wem geht es nicht so? Überall hört man für und wider..

Meine Jungs waren krank, aber nicht so schlimm, daß ich auf Schweinegrippe tippen würde. Nun les ich, es könnte trotzdem eben diese gewesen sein. Hm.. Ich habe beschlossen, meine Kinder nicht impfen zu lassen. Doch was mach ich mit Marie-Ann?

Ich will ihr nicht unnötig eine zusätzliche Impfung mit ggf Nebenwirkungen zumuten. Aber bei ihr wird ja schon ein einfacher Infekt schnell kritisch. Darum haben wir jetzt auf den Rat unseres Arztes entschieden, daß sie geimpft wird. Heute ist es soweit und ich hoffe, es geht alles gut! Verrückt machen lassen will ich mich  nicht, weder von der Grippe, noch von der Impfung. Aber trotzdem hört man ja so dies und das.. Sie soll kein Versuchskaninchen der Pharmaindustrie sein, aber ich will auch nicht riskieren, daß sie schlimm durch die Grippe erkrankt. Also hoffe ich, daß diese Entscheidung die richtige ist und sie die Impfung gut verträgt! Mir machen auch gar nicht so sehr die Nebenwirkungen Angst, die unmittelbar danach auftreten, sondern die, die man erst Wochen später feststellen könnte..

Aber was sag ich immer? Think positive! Also wird schon klappen! Ich berichte die Tage dann mal, wie es lief..

Sonst geht es Marie-Ann trotz Erkältungszeit gut. Ich muß sie fast nie absaugen, denn sie hustet alles prima hoch! Und wir haben nun beschlossen, daß der Kanülenwechsel nur noch 14tägig stattfindet, weil es so ein Quälkram für sie ist. Also noch ne schöne Nachricht!

11.11.09 08:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen